Diese Website verwendet Cookies und Drittinhalte

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, die für die Darstellung der Website zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf „Auswahl akzeptieren“ werden nur diese Cookies gesetzt. Andere Cookies und Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube Videos oder Google Maps Karten), werden nur mit Ihrer Zustimmung durch Auswahl oder Klick auf „Alles akzeptieren“ gesetzt. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

Kontakt

Jobe - Jobbetrieb Frankfurt (Oder) 

Logos ESF MWAE

Gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg. 

Links zum Fördermittelgeber:

ESF-Website www.esf.brandenburg.de

Europäische Kommission www.ec.europa.eu

Richtlinie: 

Sozialbetrieb 

Durchführungsorte:

Frankfurt (Oder)

Projektzeitraum:

01.07.2020 - 31.12.2022

   

Projektinhalte: 

Der JOBE (Jobbetrieb) ist eine Einrichtung der Deutschen Angestellten-Akademie GmbH und beschäftigt 12 Mitarbeitende, davon sind zwei Anleitende und zehn gewerblich-technisch Mitarbeitende.

Unser Jobbetrieb ist regional ausgerichtet und übernimmt im Schwerpunkt einfache Helfertätigkeiten im gewerblich-technischen Bereich. Es erfolgt eine klare Abgrenzung der Dienstleistungen zu den Angeboten der ortsansässigen Fachbetriebe.

Das Leistungsspektrum umfasst hausmeisternahe Dienste und handwerkliche Tätigkeiten und beinhaltet beispielsweise:

  • Grünanlagenpflege
  • Maler- und Malerhilfsarbeiten
  • Vorbereitende Arbeiten für Fachfirmen
  • Transporte
  • Räumungsarbeiten, Entrümplungen
  • Erneuerung und Pflege von Sandkästen
  • Errichtung und Rückbau von Zäunen
  • Reinigungsarbeiten
  • und individuelle Angebote

Zu unseren Kunden gehören die Stadt Frankfurt (Oder), diverse Fachbetriebe und Privatpersonen.

Die beiden Anleitenden werden über die ESF-Richtlinie „zur Förderung von sozialpädagogischer Begleitung und fachlicher Anleitung zur Beschäftigung Langzeitarbeitsloser in Sozialbetrieben" gefördert.

Der Jobbetrieb stellt sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze für Langzeitarbeitslose zur Verfügung. Bei den zehn gewerblichen-technischen Mitarbeitenden handelt es sich um Langzeitarbeitslose mit multiplen Vermittlungshemmnissen, deren Integration in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung schwierig ist. Zwischen den Jobe-Mitarbeitenden und der DAA besteht ein reales Arbeitsverhältnis.

Durch die Kombination von sozialpädagogischer Betreuung und arbeitsmarktnahem Handeln soll die Beschäftigungsfähigkeit stabilisiert und gesteigert werden. Ein wesentlicher Aspekt der sozialpädagogischen Arbeit ist die Unterstützung der außerberuflichen Lebensführung und die gesellschaftliche Teilhabe. Primäres Ziel bleibt das Heranführen bzw. die Vermittlung in eine ungeförderte Beschäftigung auf dem ersten Arbeitsmarkt. 

Ansprechpartner*in im Projekt

Frau Reimer

Telefon:            0335 55641-25
Mobil:               0178 9349509
Fax:                  0335 55641-23
E-Mail:              anke.reimer@daa.de

 

Herr Güttler

Telefon:            0335 55641-25
Fax:                  0335 55641-23
E-Mail:              hardy.guettler@daa.de

 

Herr Bonsack

Telefon:            0335 55641-0
Fax:                  0335 55641-23
E-Mail:              ernst-wingolf.bonsack@daa.de